Seiteninhalt

Planung

Der Regionalverband hat den gesetzlichen Auftrag, mit seiner Planung die langfristige geordnete Siedlungs-, Landschafts- und Verkehrsentwicklung in der Region FrankfurtRheinMain zu steuern. Mit dem am 17. Oktober 2011 in Kraft getretenen Regionalen Flächennutzungsplan für unsere 75 Mitgliedskommunen hat der Regionalverband einen Meilenstein zur Regionalentwicklung gesetzt. Der Plan liefert die Grundlage dafür, dass die Region FrankfurtRheinMain weiterhin zu den Wachstumsregionen in Deutschland zählen kann.

Regionalplan und Flächennutzungsplan sind hier erstmals in einem Planwerk zusammengefasst, dem Regionalen Flächennutzungsplan, in den auch der Landschaftsplan integriert ist. Pläne sind lebendige Steuerungsinstrumente, sie ändern sich und bieten der Öffentlichkeit vielfältige Möglichkeiten der Beteiligung. Hier gelangen Sie zu den aktuellen Änderungsverfahren.

Energie und Umweltschutz werden in der Regionalen Flächennutzungsplanung großgeschrieben. Deshalb wird derzeit in Ergänzung zum Regionalen Flächennutzungsplan der Sachliche Teilplan Erneuerbare Energien erstellt. Wichtige Informationen zu Energiethemen und zur Qualität der Umweltmedien in FrankfurtRheinMain finden Sie hier.

FrankfurtRheinMain ist die wichtigste Drehscheibe für den Personen- und Güterverkehr in Deutschland. Auch das regionale Nahverkehrsaufkommen ist überdurchschnittlich. Die Planungen für den Luftverkehr, den Schienen- und Straßenverkehr, den regionalen Radverkehr und die Nutzung der Wasserwege spielen in der Arbeit des Regionalverbands eine wichtige Rolle. Weitere Informationen zum Thema Mobilität finden Sie hier.

 

Planung

Regionaler Flächennutzungsplan – was ist das?

Weder Straße noch Wohnhaus, weder Gewerbegebiet noch Sportplatz können ohne Genehmigung gebaut werden. Und vor die Genehmigung hat das Baugesetzbuch die Planung gesetzt. Im Kern der Region FrankfurtRheinMain ist es die Aufgabe des Regionalverbandes, für das Verbandsgebiet von etwa 2.500 Quadratkilometern mit rund 2,2 Millionen Einwohnern den Regionalen Flächennutzungsplan aufzustellen und fortzuschreiben. Üblicherweise liegt diese vorbereitende Planung bei den Kommunen selbst. Um die Entwicklung des Verbandsgebietes in geordnete Bahnen zu lenken, stellt der Regionale Flächennutzungsplan dar, welche Gebiete für Klima und Erholung unbebaut bleiben müssen und wo neue Wohnungen, Straßen, Industrie- und Gewerbeanlagen entstehen können.

Der Regionale Flächennutzungsplan

  • ist der vorbereitende Bauleitplan
  • soll nachfolgende Planungen koordinieren und steuern
  • stellt die Art der Bodennutzung in ihren Grundzügen dar
  • soll eine nachhaltige städtebauliche Entwicklung gewährleisten
  • ist verbindlich für Verwaltungen und andere Behörden