Seiteninhalt
06.08.2019

3.000 bis 5.000 Wohnungen könnten auf Lebensmittelmärkten entstehen

Regionalverband FrankfurtRheinMain legt Auswertung vor

Rewe-Markt

Nach groben Schätzungen des Regionalverbandes könnten im Verbandsgebiet zwischen 3.000 und 5.000 Wohnungen auf den Dächern von Supermärkten gebaut werden. Verbandsdirektor Thomas Horn hält dies für einen guten Weg im Hinblick darauf, dass sowohl der Druck auf den Wohnungsmarkt als auch das Bedürfnis für eine nachhaltige, ressourcenschonende Entwicklung in der Region groß sind. 

Mehr Informationen in der Pressemitteilung vom 6. August 2019.

Eine Karte, auf der die potenziell überbaubaren Supermärkte eingezeichnet sind, können Sie sich hier herunterladen.

 

 


Zu allen News