Seiteninhalt
13.11.2018

Abschließender Plan für Windvorrangflächen liegt vor

In Südhessen liegt der Anteil jetzt bei 1,7 Prozent

Windkraftanlagen bei Kloppenheim

Die Verwaltung des Regionalverbandes hat jetzt dem Verbandsvorstand den abschließenden Beschluss über die Windvorranggebiete vorgelegt. Nach der Bearbeitung von über 5300 Stellungnahmen zu den geplanten Flächen fanden noch 20 von ursprünglich geplanten 29 Flächen Eingang in den Sachlichen Teilplan Erneuerbare Energien. Verbandsdirektor und Planungsdezernent Thomas Horn äußert sich zufrieden: „Ich bin froh, dass wir diesen langjährigen Prozess jetzt endlich abschließen können und damit Planungssicherheit sowohl für potenzielle Investoren als auch für die betroffene Bevölkerung schaffen“.

Hier können Sie sich eine Karte mit den Windvorranggebieten herunterladen.

Die Pressemitteilung mit ausführlichen Informationen finden Sie hier.

 

 


Zu allen News