Seiteninhalt
23.05.2018

Arbeiten am Regionalen Entwicklungskonzept beginnen

Regionalverband, Regierungspräsidium Darmstadt und Planungsbüro Albert Speer und Partner arbeiten zusammen

Frankfurter Skyline von Karben aus

Starkes Bevölkerungswachstum, wachsender Wohnraumbedarf und neue Anforderungen an Gewerbe- und Logistikflächen: In der Region FrankfurtRheinMain gibt es momentan einige Herausforderungen. Das neue Regionale Entwicklungskonzept soll Antworten auf sie finden. Für die Ausarbeitung hat das Frankfurter Planungsbüro Albert Speer und Partner den Zuschlag erhalten. Neben den genannten Themen geht es dabei um Mobilität, Landschaftsraum, Klimawandel und die Sicherstellung einer sozialgerechten Raumnutzung im Ballungsraum und im ländlichen Raum der Region im Fokus. Das informelle Konzept soll der Regionalversammlung Südhessen und der Verbandskammer des Regionalverbandes als eine Entscheidungsgrundlage für Flächenausweisungen im neu aufzustellenden Regionalplan Südhessen und im Regionalen Flächennutzungsplan dienen.

Mehr dazu erfahren Sie im Downloadbereich in der Pressemitteilung vom 25. Mai.

 

 


Zu allen News