Seiteninhalt
08.03.2019

Beim Verband gilt: Wertschätzung für alle

Regionalverband unterstützt die Charta der Vielfalt

Logo Charta der Vielfalt

Gegenseitiges Vertrauen und ein Arbeitsplatz frei von Vorurteilen – dafür steht die „Charta der Vielfalt - für Diversity in der Arbeitswelt“. Nun hat sich der Regionalverband dieser Charta angeschlossen. Verbandsdirektor Thomas Horn setzte seine Unterschrift unter das Sechs-Punkte-Programm. Bei der Charta geht es unter anderem darum, Respekt und Wertschätzung in der Organisationskultur umzusetzen, Personalprozesse zu überarbeiten und dabei den jeweiligen Fähigkeiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gerecht zu werden. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Vielfalt der Gesellschaft. „Vielfalt und die Region FrankfurtRheinMain – beides gehört für mich zusammen. Beim Regionalverband möchten wir genau dies, was auch zum guten Teil die Lebensqualität von heute ausmacht, im Arbeitsalltag leben – fair und voller Rücksicht aufeinander“, so Verbandsdirektor Horn.

Die Charta der Vielfalt ist eine 2006 veröffentlichte Selbstverpflichtung, die auf eine Arbeitgeberinitiative zurückgeht. Seit 2010 gibt es einen gleichnamigen Verein, der sich unter Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin für ein vorurteilsfreies Arbeitsumfeld einsetzt.

Hier finden Sie die Charta im Wortlaut.

 

 


Zu allen News