Seiteninhalt
01.11.2018

Flotte Glasfaser-Datenleitungen sollen Region stärken

Regionalverband soll mit Partnern Erschließungskonzept aufstellen

Glasfaserausbau; FOto: Johnssson Wikimedia Commons

Schnell, schneller, Gigabit-Netz. Wer große Datenmengen in hoher Geschwindigkeit um die Welt schicken möchte, der kommt mit solch einer Datenleitung aus Glasfaser einen erheblichen Schritt weiter. Der Regionalverband soll nun dieses wichtige Infrastruktur-Projekt für FrankfurtRheinMain voranbringen. Zusammen mit dem Land Hessen und den Netzbetreibern soll er ein Erschließungskonzept für das Netz aufzustellen. Das hat die Verbandskammer einstimmig beschlossen. „Im Vergleich mit internationalen Metropolregionen zeigt sich bei den Glasfaser-Gigabitanschlüssen direkt bis hin zu den Endverbrauchern für unsere Region ein elementarer Wettbewerbsnachteil. Auch mit Blick auf den BREXIT ist internationalen Firmen nicht vermittelbar, dass ein flächendeckender Gigabit-Standard bei uns nicht besteht“, sagt Verbandsdirektor Thomas Horn, der den Antrag in die Kammer eingebracht hatte.

Weitere Informationen erhalten Sie hier in der Pressemitteilung vom 1. November.

 

 


Zu allen News