Seiteninhalt
23.05.2019

Kostenlose Ausbildung für kommunale Streuobstwiesenretter

Rund 80 Akteure diskutieren beim zweiten regionalen Vernetzungstreffen – Ausstellung zu Streuobst kann kostenfrei ausgeliehen werden

Streuobst - Äpfel

Das zweite Vernetzungstreffen der Streuobstakteure in der Region FrankfurtRheinMain brachte neben einem intensiven Erfahrungsaustausch und der Vorstellung einer ausleihbaren Ausstellung zu Streuobst auch eine konkrete Initiative, um die Fachkompetenz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den kommunalen Verwaltungen zu fördern: Zusammen mit dem MainÄppelHaus Lohrberg und einem Landschaftsobstbauer wurde ein Fortbildungsangebot konzipiert, bei dem die Teilnehmenden ein Jahr lang alle Arbeiten rund um eine Streuobstwiese kennenlernen. Die Kosten für den Kurs, für den zwanzig Plätze bereitstehen, trägt der Regionalverband.

Ausführliche Informationen in der Pressemitteilung vom 22. Mai 2019.

 

 


Zu allen News