Seiteninhalt
04.08.2018

Regionalverband veranstaltet ersten Streuobsttag

Verband will Mitgliedskommunen bei der Erhaltung der Kulturlandschaft unterstützen

Streuobsttag

Streuobstwiesen gehören zur Region wie Grüne Soße und Ebbelwoi. Der Regionalverband möchte nun seine 75 Mitgliedskommunen bei der Erhaltung der Streuobstwiesen unterstützen. Deshalb lädt er für Dienstag, 21. August, zum ersten Streuobsttag der Region in das MainÄppelHaus Lohrberg ein. Die Veranstaltung richtet sich nicht nur an die Kommunen, sondern auch an Vertreter von Naturschutzverbänden, Streuobstinitiativen, Obst- und Gartenbauvereinen, die mit ihrem Fachwissen die Streuobstwiesen fördern können. Rouven Kötter, Erster Beigeordneter des Regionalverbandes, ist gespannt auf die neue Veranstaltung: „Ich erhoffe mir vom ersten regionalen Streuobsttag, dass viele verschiedene Akteure zusammenkommen, sich austauschen und vernetzen. Es braucht gute, kreative Ideen, um die Streuobstwiesen dauerhaft zu erhalten. Der Regionalverband FrankfurtRheinMain will seinen Teil zu dieser wichtigen Aufgabe beitragen.“

Mehr zum Thema finden Sie in der Pressemitteilung vom 4. August.

Die Veranstaltung ist bereits ausgebucht.

 

 


Zu allen News