Seiteninhalt
09.11.2017

Verband und Stadt Frankfurt gewinnen Klimaschutz-Sonderpreis

Energiekonzept beim Wettbewerb der Hessischen Klimakommunen ausgezeichnet

Foto (von links): Priska Hinz, Hessische Umweltministerin; Wiebke Fiebig, Leiterin des Energiereferats der Stadt Frankfurt am Main; Dr. Kirsten Schröder-Goga, Fachbereichsleiterin Energie/Umwelt und Innovation vom Regionalverband

Engagement fürs Klima lohnt sich. Auf der ersten Konferenz "Klima Kommunal" zeichnete die hessische Umweltministerin Priska Hinz die Stadt Frankfurt und den Regionalverband gemeinsam für das „Regionale Energiekonzept FrankfurtRheinMain“ aus. Das Projekt erhielt den Sonderpreis für interkommunale Kooperation beim Wettbewerb der hessischen Klima-Kommunen.
Seit 2013 koordinieren die Stadt und der Verband die Arbeiten zum Regionalen Energiekonzept. Es geht darum, die 75 Kommunen des Verbandes bei Energiewende und Klimaschutz zu unterstützen, ein Monitoring vorzunehmen und den Austausch untereinander zu fördern. Bis 2050 soll die Energieversorgung in Stadt und Region zu 100 Prozent effizient und erneuerbar sein.

 

 


Zu allen News