Seiteninhalt
19.01.2019

Zoo-Verlagerung an Frankfurts westlichen Stadtrand

Verbandsdirektor Horn schlägt neuen „Zoolandschaftspark“ vor

Frankfurt_NW_Zoo_Luftbild

Leben in einigen Jahren Pinguine, Krokodile und vielleicht sogar Elefanten am westlichen Stadtrand von Frankfurt? Dies könnte geschehen, wenn der Zoo aus dem Ostend an den westlichen Rand der Mainmetropole wechseln sollte. Denn das schlägt Verbandsdirektor Thomas Horn vor. Mit dem Umzug fiele eine aufwändige Sanierung des bestehenden Zoos weg. Am neuen Standort könne der Tierpark zu einem Zoolandschaftspark wachsen und sei aus dem Umland gut zu erreichen. Ein weitere Vorteil: In attraktiver Lage in Frankfurt würden elf Hektar Fläche frei, die beispielsweise dem Wohnbau dienen könne.

Weitere Informationen zum Thema finden Sie hier in der Pressemitteilung vom ...

 

 


Zu allen News