Seiteninhalt
 

Presse


Downloads >>

Filme >>


 

Pressemitteilungen

 

 

Neue Energie auf historischem Rundweg erleben

Klimaschutztafeln am Wölfersheimer See installiert

(tek) Die acht Infotafeln am Historischen Rundweg Wölfersheimer See mit Informationen zur Entstehung des Gewässers sowie der Kohlebergbau- und Kraftwerksgeschichte der Gemeinde bekommen Zuwachs: Auf sechs neuen Tafeln sind jetzt Informationen über den Klimawandel, den Klimaschutz und erneuerbare Energien zu finden. Auch ist zu erfahren, was jeder einzelne tun kann, um der immer stärkeren Erd-erwärmung entgegenzutreten. „Kohle war in der Vergangenheit ein enorm wichtiger Energieträger und Arbeitgeber. Es ist aber politischer Konsens, dass sie weiter an Bedeutung verlieren wird und wir letztlich ganz aus der Kohlenutzung aussteigen. Ich finde es toll, dass wir nun an einem ehemaligen Tagebau über regenerative Energiequellen und die Notwendigkeit des Klimaschutzes informieren“, sagt der ehemalige Bürgermeister von Wölfersheim und jetzige Erste Beigeordnete des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain, Rouven Kötter.

Der Rundweg in Wölfersheim wird eine von acht Stationen des Projektes „Energie erleben – Klimaschutz in der Region FrankfurtRheinMain“ sein. Dieses Vorhaben des Regionalverbandes, das offiziell im Frühjahr 2019 startet, will den Bewohnern der Region ermöglichen, die Energiewende aktiv zu erleben. „Wir wollen das öffentliche Bewusstsein für Themen rund um erneuerbare Energien sowie Klimaschutz steigern und zeigen, dass die Energiewende in unserer Region umsetzbar ist“, sagt Kötter.

„Wir freuen uns sehr, dass Wölfersheim eine Station im neuen Projekt ,Energie erleben‘ ist. Wir haben eine stolze Tradition als Energiestandort und knüpfen mit dem größten Solarpark der Region an diese Tradition an und führen sie in die Moderne“, sagt Wölfersheims Bürgermeister Eike See. „Besucher des Sees können nun bei einem barrierefreien Spaziergang die Geschichte des Bergbaus erfahren und einen Blick in Gegenwart und Zukunft der Energieerzeugung werfen. Eine sehr interessante Kombination. ‚Wölfersheim hat Energie‘ – das haben wir vor mehr als hundert Jahren gezeigt, als wir begonnen haben, die Region bis nach Frankfurt mit Strom zu versorgen, und das zeigen wir auch heute mit verantwortungsvoller und moderner Klimapolitik vor Ort.“ Davon könnten sich die Besucherinnen und Besucher künftig selbst überzeugen.

Der Wölfersheimer See ist mit 37 Hektar der größte See der Wetterau. Er entstand durch den Abbau von Braunkohle über Tage und ist heute ein beliebtes Naherholungsgebiet. Der etwa fünf Kilometer lange historische Rundweg wurde vor acht Jahren eröffnet. Das Areal wurde mit einem Hochseilgarten, einer Fußballgolfanlage, einer See-Arena mit Open-Air-Kino und Live-Musik-Events und einem Mehrgenerationenspielplatz mit Wasserbereich für die Kleinen in den vergangenen Jahren nach und nach zu einem attraktiven Naherholungsziel im Norden der Region FrankfurtRheinMain entwickelt. Gleichzeitig achtete die Gemeinde bei der Entwicklung darauf, der Natur genügend Raum zu lassen. „Am Wölfersheimer See zeigt sich sehr gut, wie Naherholung, Angelsport und Naturschutz in Einklang zu bringen sind“, sagt Kötter abschließend.

 

Zurück