Seiteninhalt
 

Presse


Downloads >>

Filme >>


 

Pressemitteilungen

 

 

Regionalverband lädt zum ersten Streuobsttag ein

Verband will seine Mitgliedskommunen bei der Erhaltung der Wiesen unterstützen

Der Regionalverband FrankfurtRheinMain lädt für Dienstag, 21. August, 9 bis 16 Uhr zum ersten Streuobsttag der Region in das MainÄppelHaus Lohrberg ein. „Streuobstwiesen bieten nicht nur Nahrung für Insekten und Menschen, sondern sie sind auch ein identitätsstiftendes Element unserer Kulturlandschaft. FrankfurtRheinMain ist nicht ohne Streuobstwiesen vorstellbar. Deshalb wollen wir dazu beitragen, diese zu schützen, noch besser ins Bewusstsein zu bringen und idealerweise den Bestand auszubauen“, erläutert der Erste Beigeordnete Rouven Kötter (SPD).

Der Verband will seine 75 Mitgliedskommunen bei der Erhaltung der Streuobstwiesen unterstützen. Gefragt ist deshalb auch das Fachwissen von Vertretern von Naturschutzverbänden, Streuobstinitiativen, Obst- und Gartenbauvereinen und dergleichen mehr. In der Veranstaltung soll zusammen mit Mitarbeitern der kommunalen Verwaltungen und Naturschutzbehörden über verschiedene Aspekte der Obstwiesenpflege und Lösungen für Gefährdungsfaktoren, die die Wiesen bedrohen, diskutiert werden. Es soll auch der Frage nachgegangen werden, wie es überhaupt gelingen kann, Streuobstwiesen dauerhaft zu erhalten. Sind es doch meist ältere Menschen, die das Wissen zur Nutzung der Obstwiesen noch haben. Sind vielleicht Streuobstwiesenbörsen, in dem Grundstücke zur Nutzung angeboten oder gesucht werden können, ein probates Mittel? „Ich erhoffe mir vom ersten regionalen Streuobsttag, dass viele verschiedene Akteure zusammenkommen, sich austauschen und vernetzen. Es braucht gute, kreative Ideen, um die Streuobstwiesen dauerhaft zu erhalten. Der Regionalverband FrankfurtRheinMain will seinen Teil zu dieser wichtigen Aufgabe beitragen. Auch künftige Generationen sollen sich noch an Streuobstwiesen in unserer Region erfreuen und diese nutzen können“, so Kötter abschließend.

Informationen zur Veranstaltung und eine Online-Anmeldung sind im digitalen Netz zu finden unter www.region-frankfurt.de/termine. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist erforderlich.


 

Zurück