Seiteninhalt
 

Presse


Downloads >>

Filme >>


 

Pressemitteilungen

 

 

Sonnenenergie, eine coole Sache

Regionalverband FrankfurtRheinMain und Stadt Rüsselsheim rufen zum Schülerwettbewerb auf

Wie werden Sonnenstrahlen zu Strom? Wie kann man mit Sonnenenergie Räder rollen lassen? Wie leben wir im Jahr 2050? Der Regionalverband FrankfurtRheinMain und die Stadt Rüsselsheim rufen auf zu einem Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler zu den Themen Sonnenenergie und Elektromobilität. Eingeladen sind Schülerteams ab der 6. Klasse aller Schularten aus den Mitgliedskommunen des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain. „Mit diesem Wettbewerb möchten wir die Ideen junger Menschen kennenlernen und sie frühzeitig für die Energiewende und die Gestaltung ihrer Zukunft in unserer Region begeistern. Auch der Teamgedanke spielt eine wichtige Rolle. Denn die Energiewende ist ein Projekt, an dem wir alle beteiligt sind“, sagt der Erste Beigeordnete des Regionalverbandes, Rouven Kötter (SPD).

Alle abgeschlossenen oder noch laufende Projekte zum Thema Sonnenenergie und/oder Elektromobilität können eingereicht werden: Bilder, Texte, Modelle, Videos mit kurzer Projektbeschreibung und anschaulichen Fotos. Das Umfeld der Schule, der Stadt oder der Gemeinde sowie die Zukunftsvisionen der Schülerinnen und Schüler können einbezogen werden.
Jedes Team sollte durch eine Lehrkraft angemeldet und betreut werden. Eine Jury prüft alle Einsendungen und benennt fünf Finalisten. Die Preise werden an die fünf Gewinnerteams am 14. September 2019 auf dem „Sonnenfest – vom Dach ins Auto“ in Rüsselsheim verliehen. Das Publikum vor Ort entscheidet über die Reihenfolge, insgesamt sind Preisgelder im Wert von 3.000 Euro zu gewinnen. Der Anmeldeschluss ist am 10. Mai, die Beiträge können bis zum 21. Juni eingereicht werden.

Weitere Informationen und Anmeldung im digitalen Netz unter www.klimaenergie-frm.de/schulwettbewerb

 

Zurück