Seiteninhalt

Profil

Schon seit jeher ist der Zusammenfluss von Rhein und Main ein Anziehungspunkt für viele Menschen. Hier kreuzen sich wichtige Wege, hier blüht der Handel. Im Laufe der Zeit sind viele Städte und Gemeinden entstanden, beispielsweise die Großstädte Frankfurt, Offenbach und Hanau. Gemeinsam ist man schlagkräftiger, deshalb wurde im Jahr 2011 mit dem vom Hessischen Landtag beschlossenen „Gesetz über die Metropolregion“ der Regionalverband FrankfurtRheinMain gegründet. Sein Gebiet reicht auf der Nord-Süd-Achse von Münzenberg bis Groß-Gerau und in der West-Ost-Ausdehnung von Eppstein bis Langenselbold. Hier leben in 75 Kommunen rund 2,3 Millionen Menschen.

Die zentrale Aufgabe des Regionalverbandes ist es, den „Regionalen Flächennutzungsplan“ zu erstellen und fortzuschreiben. Der Plan legt unter anderem fest, wo Wohn- und Gewerbeflächen zu finden sind. Das spielt eine wichtige Rolle, wenn es darum geht, mehr Wohnraum zu schaffen. Ebenso sind Verkehrswege und Grünflächen eingezeichnet. Der Plan gibt auch vor, wo Windräder gebaut werden dürfen und wo nicht.

Viele weitere wichtige Themen bearbeiten die rund 120 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verbandes: Sie erstellen unter anderem einen Masterplan Mobilität, unterstützen den Erhalt von Streuobstwiesen, entwickeln Digitalisierungsstrategien und schreiben das Regionale Energiekonzept fort. Der Regionalverband unterhält zudem ein Europabüro, das für die weiter gefasste Metropolregion FrankfurtRheinMain, hier leben rund 5,6 Millionen Menschen, zuständig ist. Das Büro wirbt Fördergeld ein, betreibt Lobbyarbeit für die Region in Brüssel und anderes mehr.

Gesteuert wird der Verband von einem zehnköpfigen Vorstand, zwei davon sind hauptamtlich tätig. Das Gremium wird von der Verbandskammer gewählt, die wiederum von den 75 Vertreterinnen und Vertretern der Mitgliedskommunen gebildet wird. Die Kammer ist das höchste Entscheidungsorgan.

Und wozu das Ganze? Gerade die Ballungsräume und Metropolregionen entwickeln sich zu den wirtschaftlich starken, innovativen und treibenden Kräften unseres Landes. Das hat zur Folge, dass immer mehr Menschen zu uns kommen. Damit wachsen aber auch die Herausforderungen: Wohnungsdichte, größere Erholungsgebiete, Klimawandel und Mobilität sind hierzu nur ein paar Stichworte. Und deshalb kümmern wir uns um diese Themen, gemeinsam mit unseren Mitgliedskommunen. Damit wirtschaftlicher Erfolg und Lebensqualität im Einklang bleiben. Damit die Menschen in der Region FrankfurtRheinMain auch morgen noch gerne hier leben.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß auf unseren Seiten! Gerne nehmen wir Ihre Anregungen auf.

Zur Geschichte unseres Verbandes und der regionalen Zusammenarbeit in FrankfurtRheinMain seit den 1970er-Jahren können Sie sich hier informieren.