Sprungziele
Inhalt
 

Breitbandkoordination »Gigabitregion FrankfurtRheinMain«

Der Regionalverband FrankfurtRheinMain hat sich zum Zweck der Förderung des regionalen Breitbandausbaus mit den drei kreisfreien Städten Frankfurt, Offenbach und Wiesbaden sowie den Landkreisen Bergstraße, Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Hochtaunus, Main-Kinzig, Main-Taunus, Offenbach, Rheingau-Taunus und Wetterau zusammengeschlossen und das Projekt „Gigabitregion FrankfurtRheinMain“ initiiert. Für die anspruchsvolle fachliche Koordinierung und Umsetzung des regionalen Großprojektes soll ab 1. Juni 2020 folgende Stelle besetzt werden:


Breitbandkoordinator „Gigabitregion FrankfurtRheinMain“ (m/w/d)

in Vollzeit und befristet bis 31. Mai 2024


Ziel des Projektes „Gigabitregion FrankfurtRheinMain“ ist es, angesichts des hohen Investitionsbedarfs und der Umsetzungsdauer sowie der limitierten Tiefbaukapazitäten in einer zeitnahen, konzertierten regionalen Anstrengung und in enger Kooperation mit der Privatwirtschaft einen flächendeckenden Breitbandausbau effizient und wirtschaftlich zu erreichen. Mit der Unterzeichnung einer gemeinsamen Absichtserklärung wurde dem Regionalverband eine Schnittstellenfunktion übertragen, mit der er bei allen vorbereitenden Aktivitäten und den erforderlichen Abstimmungsprozessen intern und extern als Ansprechpartner fungiert. Um die weiteren Aktivitäten strategisch zu koordinieren, wurde zudem ein Steuerungskreis eingerichtet. In diesem vom Regionalverband moderierten Steuerungskreis sind alle Projektbeteiligten politisch vertreten, um über die weiteren Schritte zur Realisierung des Vorhabens zu beraten und gemeinsam zu beschließen.

Der Auftrag des neuen Breitbandkoordinators der Gigabitregion FrankfurtRheinMain ist es, den flächendeckenden glasfaserbasierten und gigabitfähigen Breitbandausbau gemäß der vereinbarten Projektziele und -schritte in der Region zu koordinieren, voranzutreiben und auf ein einheitliches zukunftsfähiges Niveau zu bringen. Die ständige und enge Kommunikation und Abstimmung mit und zwischen den Projektbeteiligten ist hierbei ebenso erforderlich wie die Koordination des Baus der Glasfaserinfrastruktur durch professionelle Provider.

Wesentliche Aufgaben des Breitbandkoordinators sind:

  • Projektmanagement und -reporting, Koordinierung der gesamtregionalen Breitbandaktivitäten
  • Entwicklung und Verhandlung von Private-Public-Partnership-Kooperationsansätzen mit der Privatwirtschaft
  • Erarbeitung eines regionalen Ausbauplanes in Zusammenarbeit mit den kommunalen Gebietskörperschaften und der Privatwirtschaft sowie Umsetzung eines Glasfaserausbaus in der Region
  • Enge Zusammenarbeit mit und Beratung der Breitbandkoordinatoren der beteiligten Landkreise, Städte und Kommunen sowie Vorbereitung entsprechender Sitzungen und Termine
  • Recherche und Identifizierung von Fördermöglichkeiten von Land, Bund und EU sowie Erarbeiten und Koordinieren von regionalen Förderanträgen
  • Mitwirkung beim Aufbau einer regionalen Unterstützungsorganisation für den Breitbandausbau in der Region
  • Inhaltliche Mitwirkung bei der Erarbeitung der Digitalisierungsstrategie FrankfurtRheinMain und Umsetzung in Case Studies und Förderprojekten


Sie bringen hierfür folgende Qualifikationen und folgendes Profil mit:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Diplom oder Master) der Wirtschaftsinformatik, Informatik, Betriebswirtschaftslehre oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Privatwirtschaft und/oder kommunalen Unternehmen
  • Fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Breitbandausbau, Telekommunikations- und Datennetzwerke, Internet der Dinge, Connectivity sowie neue digitale Geschäftsmodelle
  • Weitreichende Erfahrungen im Projektmanagement, insbesondere bei der Umsetzung von Transformationsvorhaben im Bereich Telekommunikation und (Glasfaser-)Netzwerke mit mehreren (kommunalen) Stakeholdern
  • Vertrautheit mit der Arbeitsweise kommunaler Verwaltungen sowie deren Strukturen, idealerweise in der Metropolregion FrankfurtRheinMain sowie idealerweise Erfahrungen im politischen und öffentlichen Umfeld
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift und den Führerschein der Klasse B
  • Überzeugende, souveräne Persönlichkeit mit gewinnendem und sicherem Auftreten und natürlichem „Standing“, strukturiertes analytisches Denkvermögen und konzeptionelle Stärke
  • Teamfähigkeit, ausgeprägte Kommunikations- und Moderationsfähigkeit sowie diplomatisches Geschick im Umgang mit verschiedenen Hierarchieebenen, insbesondere auch Kommunalpolitikern und Behörden
  • Proaktive Herangehensweise an Herausforderungen und Optimierungspotenzial, Begeisterungsfähigkeit und Kreativität für die Entwicklung neuer Konzepte, selbstständiges Suchen nach der jeweils besten Lösung
  • Sehr gute Auffassungsgabe, exzellente fachliche Leistungen und eine systematische Arbeitsweise
  • Ein hohes Maß an Organisationsstärke sowie die Fähigkeit, in hektischen Situationen den Überblick zu behalten und den Projektbeteiligten Sicherheit und Anleitung zu vermitteln
  • Überdurchschnittliches Engagement, Flexibilität, Belastbarkeit und gutes Zeitmanagement


Unser Angebot für Sie:

  • Eine interessante, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit mit hoher Eigenverantwortung.
  • Eine bis 31. Mai 2024 befristete Vollzeitstelle, deren Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Entgeltgruppe 14 TVöD erfolgt.
  • Neben den Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (Betriebliche Altersvorsorge) bieten wir unseren Beschäftigten ein Premium-Job-Ticket für das gesamte RMV-Gebiet an.
  • Die Besetzung mit Teilzeitkräften ist grundsätzlich möglich.
  • Schwerbehinderte fordern wir ausdrücklich zur Bewerbung auf; bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei.
  • Der Regionalverband FrankfurtRheinMain ist Mitglied in der „Charta der Vielfalt“ (www.charta-der-vielfalt.de). Der Umsetzung dieser Ziele fühlen wir uns verpflichtet.


Mit der Unterstützung bei der Besetzung dieser Position haben wir die Personalberatung SELECTEAM Deutschland GmbH beauftragt. Bitte senden Sie bis zum 17. Februar 2020 Ihre Bewerbung elektronisch in Form einer pdf-Datei an m.piotrowicz@selecteam.de (Dateigröße bis 8 MB) oder postalisch an SELECTEAM Deutschland GmbH, Frau Marta Piotrowicz, Hausvogteiplatz 11, 10117 Berlin. Für Fragen zur Position oder zum Besetzungsprozess steht Ihnen der zuständige Berater, Herr Dr. Michael Garmer, unter 030 / 2091649-18 gerne zur Verfügung.

Hinweis zum Datenschutz: Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig!
Mit der Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie in die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens bei der SELECTEAM Deutschland GmbH und dem Regionalverband FrankfurtRheinMain ein. Wir sichern zu, dass wir Ihre Daten nach der Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) und dem Hessischen Datenschutz- und Informationsfreiheitsgesetz (HDSIG) höchst vertraulich behandeln und ausschließlich für das Bewerbungsverfahren verwenden. Eine Weitergabe oder sonstige Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen erfolgt nur an die am Bewerbungsverfahren beteiligten Personen.
Nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens werden Ihre personenbezogenen Daten bei Nichtberücksichtigung Ihrer Bewerbung nach Ablauf von 6 Monaten gelöscht.
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu widerrufen.