Sprungziele
Inhalt
 

Koordination Radschnellwege (m/w/d)

Für unsere Stabsstelle Masterplan Mobilität möchten wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt – befristet für vier Jahre – folgende Stelle besetzen:


Koordination (m/w/d) zur Realisierung von Radschnellwegen und überörtlichen Radwegen
in Vollzeit und auf vier Jahre befristet


Der Masterplan Mobilität FrankfurtRheinMain ist der Fahrplan mit überörtlicher Bedeutung, der die Mobilitäts- und Verkehrswende in der Region einleiten soll und überzeugt, gemeinsam an der raschen Umsetzung der Verkehrswende mitzuwirken. Im Rahmen der Erarbeitung des Masterplans Mobilität FrankfurtRheinMain ist als erste konkrete Maßnahme die Einrichtung einer koordinierenden Stelle zur Realisierung von Radschnellwegen, Raddirektverbindungen und ggf. weiteren Radwegen mit überörtlicher Bedeutung in der Region FrankfurtRheinMain vorgesehen.


Zu Ihrem zukünftigen Aufgabenbereich gehören:

  • Projektkoordinierung von Radwegeprojekten mit überörtlicher Bedeutung
  • Aufstellung eines überörtlichen Radwege-Lückenschlussprogramms mit Priorisierungsempfehlung
  • Beantragung, Abrufung und Abwicklung von Fördermitteln des Bundes und des Landes
  • Erstellung von Ausschreibungsunterlagen und Leistungsverzeichnissen
  • Beauftragung und Betreuung von Ingenieurbüros
  • Finanztechnische Abwicklung und Abrechnung der Maßnahmen
  • Enger Austausch mit beteiligten Mitgliedskommunen, Kreisen und weiteren Akteuren aus der Region bei der Umsetzung von überörtlichen Radwegeprojekten
  • Leitung von maßnahmenbezogenen Arbeitskreisen sowie Wissenstransfer in die Kommunen
  • Organisation, Durchführung und Moderation von Veranstaltungen, insbesondere mit Informations- und Beteiligungscharakter  


Sie bringen folgende Qualifikationen mit:

  • Abgeschlossenes Studium der Fachrichtung Verkehrsplanung, Verkehrsingenieurs- oder Bauingenieurswesen, Stadt- oder Regionalplanung, Geografie (mit dem Schwerpunkt Verkehr) oder vergleichbares Studium
  • Gute Kenntnisse auf dem Gebiet des öffentlichen Vergabewesens, des Bauplanungs- und Vertragsrechtes (VOB, VOL) und der HOAI
  • Gute Kenntnisse im Umgang mit GIS (ArcGIS), Kenntnisse im Bereich der Verkehrsmodellierung sowie Erfahrungen mit Grafikprogrammen sind von Vorteil.
  • Berufserfahrung im Straßen- bzw. Radwegebau sind von Vorteil
  • Erfahrung in der verantwortlichen Leitung und Steuerung von Projekten und Prozessen
  • Starke Moderationskompetenz und sehr gute Verhandlungsführung
  • Verständliche Aufbereitung von komplexen Sachverhalten sowie sichere und zielgerichtete Präsentationen von Ergebnissen
  • exzellente Kenntnisse in MS-Office-Anwendungen, insbesondere Excel
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • interdisziplinäre, ziel- und teamorientierte Arbeitsweise


Unser Angebot für Sie:

  • Eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit mit hoher Verantwortung in einem motivierten Team.
  • Eine auf vier Jahre befristete Vollzeitstelle, deren Bezahlung nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), in der Entgeltgruppe 12 TVöD erfolgt.
  • Neben den Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes (Betriebliche Altersvorsorge) bieten wir unseren Mitarbeitern ein Job-Ticket an.
  • Die Besetzung der Stelle ist mit Teilzeitkräften grundsätzlich möglich.
  • Schwerbehinderte fordern wir ausdrücklich zur Bewerbung auf, bitte fügen Sie einen entsprechenden Nachweis bei.
  • Der Regionalverband FrankfurtRheinMain ist Mitglied in der „Charta der Vielfalt“ (www.charta-der-vielfalt.de). Der Umsetzung dieser Ziele fühlen wir uns verpflichtet.



Haben wir Ihr Interesse geweckt?
Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung bis zum 1. November 2019 an:

Regionalverband FrankfurtRheinMain
Bereich Personal
(Kennwort MaMo)
Poststraße 16
60329 Frankfurt am Main

Gerne auch per Mail an:
bewerbung2019@region-frankfurt.de (eine Datei im PDF-Format bis max. 5 MB)

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie mit der Abgabe Ihrer Bewerbung in die Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten während des Bewerbungsverfahrens einwilligen. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich für das Bewerbungsverfahren und vernichten diese innerhalb von 6 Monaten nach Abschluss des Verfahrens. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zu widerrufen.