Hilfsnavigation

Regionalverband FrankfurtRheinMain

 

Ansprechpartner

Frank Tekkilic

Frank Tekkiliç
Fachbereichsleiter Kommunikation/Gremien

Tel.: 069 / 2577-1250
E-Mail: tekkilic@region-frankfurt.de

Regionalverband FrankfurtRheinMain
Poststraße 16
60329 Frankfurt am Main


Internationale Bauausstellung soll Zusammenarbeit in der Region stärken

Regionalverbandsdirektor Stüve schlägt Einsetzung einer Arbeitsgruppe vor

Skyline Ffm mit Baukränen

Der Direktor des Regionalverbandes Frank­furtRheinMain, Ludger Stüve, begrüßt ausdrücklich die Überlegungen in der Region wie auch der hessischen Landesregierung zur Ausrichtung einer Internationalen Bauausstellung (IBA) in der Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main. „Ich bin der Meinung, dass solch eine IBA eine identitätsstiftende Funktion haben und zu einer besseren und engeren Zusammenarbeit in der Metropolregion führen kann.“ Stüve spricht sich dafür aus, eine Arbeitsgruppe mit Vertretern aus der Region und des Landes Hessen einzurichten, die die Möglichkeiten auslotet, ein solches Projekt zu realisieren. Mehr ...

 


50 Jahre regionale Planung Rhein-Main

Über 100 Gäste beim Festakt im HOLM

Feier 50 Jahre Planung Rhein-Main

Der Regionalverband feiert in diesem Jahr ein Jubiläum: Vor 50 Jahren wurde mit der Gründung der Regionalen Planungsgemeinschaft Untermain (RPU) die erste regionale Planungsinstitution in der Region Frankfurt/Rhein-Main geschaffen. Diesen runden Geburtstag beging der Regionalverband mit einer Feier im House of Logistics and Mobility (HOLM). Hier können Sie sich Bilder von der Veranstaltung anschauen sowie die Vorträge der Referenten nachlesen.

 

 


Wie ist Ihr Lebensgefühl in Frankfurt/Rhein-Main?

Demografienetzwerk FrankfurtRheinMain führt Online-Umfrage durch

Umfrage Demografiekongress

Der Regionalverband ist Partner im Demografienetzwerk FrankfurtRheinMain. Zur Vorbereitung des 5. Demografiekongresses am 21. April 2015 wird eine Online-Umfrage durchgeführt. Sie steht unter dem Motto „Lebensgefühl in Rhein-Main“. Die Ergebnisse der Befragung sollen auf dem Kongress diskutiert werden. Wir würden uns freuen, wenn Sie die Zeit fänden, an der Umfrage teilzunehmen. Sie erreichen sie unter folgendem Link: 
http://www.demografienetzwerk-frm.de/
heimat-ist-da-wo-man-sich-nicht-erklaeren-muss/

 


Güter auf die Schiene - umweltfreundlich transportieren

Dokumentation zur Veranstaltung jetzt online

Frachtverladung vor Frankfurter Skyline

Im März 2015 richtete die DB Netz AG gemeinsam mit dem Regionalverband FrankfurtRheinMain und der IHK Frankfurt am Main nun die zweite regionale Austauschplattform „Güter auf die Schiene“ aus. Unter den rund 110 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren Vertreterinnen und Vertreter der verladenden Wirtschaft, Spediteure, Logistiker und Immobilienentwickler, Eisenbahnunternehmen, Häfen der Region, Kommunen sowie Fachleute aus Beratung und Wissenschaft.

Der hessische Verkehrsminister Tarek Al-Wazir kündigte die Neuauflage einer Landesförderung für Anschlussgleise an. DB Netz Vorstand Dr. Jörg Sandvoß machte deutlich, dass schon viele kleine Ausbaumaßnahmen zur Steigerung der Kapazitäten beitragen. Weitere Themen der Veranstaltung bildeten das 2017 vorgesehen neue Trassenpreissystem der DB Netz AG, Praxisbeispiele von DB Schenker Rail, Firma Frankenbach aus Mainz und Firma Kombiverkehr. Ansätze für einen effizienteren Schienengüterverkehr bieten unter anderem Online-Transportbörsen, wie sie auf Basis des EU-Projektes CODE24 seit 2013 über www.freit-one.com und www.railcargo-online.com nutzbar sind. Die Veranstaltung wurde ergänzt durch Marktstände: Börse freit-one.com, DB Netz, CODE24, Häfen Frankfurt, Hanau und Aschaffenburg.

Einen Eindruck von der Veranstaltung – mit Programm, Vorträgen, Ergebnissen und Bildern – erhalten Sie hier.

 


Gesucht: Innovative Projekte zur Energiewende und zum Klimaschutz

Regionalverband, IHK und Hochschule Fresenius schreiben Wettbewerb aus

Klimaprojekt Teaser-Bild

Der Regionalverband FrankfurtRheinMain, die IHK-Innovationsberatung Hessen sowie die Hochschule Fresenius rufen zu einem Wettbewerb auf: Gesucht werden innovative und vorbildliche Projekte zur schnellen Umsetzung der Energiewende sowie im Bereich des Klimaschutzes. Angesprochen sind Kommunen, Landkreise, kommunale Einrichtungen und Stadtwerke sowie Wirtschaftsunternehmen, die im Regionalverbandsgebiet entsprechende Projekte umsetzen. Den Gewinnern winkt ein wertvolles Faltrad.
Zur Projektseite ...

 


Kern der Region legt bei Bevölkerungszahlen stark zu

Regionalverband gibt neue Monitoring-Broschüre heraus

Regionales Monitoring 2014 Titelblatt

„Frankfurt/Rhein-Main wächst – insbesondere im Hinblick auf die Bevölkerungsentwicklung und den Wohnungsbau sind aber erhebliche regionale Unterschiede zwischen dem Kern der Region und dem weiteren Umland festzustellen“, so fasst der Direktor des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain, Ludger Stüve, die Ergebnisse des „Regionalen Monitorings 2014“ zusammen, die jetzt in einer 80seitigen Broschüre vorliegen. Hierfür wurden erneut Informationen unter anderem zu den Themenfeldern Bevölkerung, Beschäftigung, Wohnen und Verkehr zusammengetragen. Mehr ...

Eine Kurzfassung der Broschüre in Englisch  finden Sie hier bei unseren englischen Publikationen.