Sprungziele
Inhalt

Menschen bewegen die Region

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Region FrankfurtRheinMain,

da sich die aktuellen Verhaltensempfehlungen im Umgang mit dem Coronavirus täglich ändern, gehen wir auf Nummer sicher.

Die geplanten Bürgerforen im Rahmen des Masterplans Mobilität müssen leider ausfallen.
Dies betrifft das

3. Bürgerforum am 30. März in Butzbach und
4. Bürgerforum am 22. April in Hofheim

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Wir bieten Alternativen – die Online-Beteiligung

Wie wollen wir uns in fünf, in zehn und in zwanzig Jahren zur Arbeit, zum Einkaufen, zu Freunden und zur Familie bewegen? Diese Fragen bleiben auch über den Tag hinaus aktuell.

Wir laden Sie ein, den derzeit in der Aufstellung befindlichen Masterplan Mobilität FrankfurtRheinMain zu unterstützen, indem Sie Ihre Ideen für eine Verkehrswende in der Region über unsere Online-Beteiligung einbringen.

Ihre Ideen und Hinweise werden von unserem Team gesichtet, ausgewertet und in den laufenden Prozess Masterplan Mobilität eingearbeitet. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht jeder Vorschlag wortgetreu im Analyseprozess berücksichtigt werden kann. Auch können wir nicht zu jedem Beitrag eine individuelle Stellungnahme verfassen.

Folgend finden Sie auch die Dokumentation zu vergangenen und in Planung befindlichen Veranstaltungen.

Weitere Veranstaltungen

Folgende Veranstaltungen sind weiterhin vorgesehen – in der Hoffnung, dass bis dahin aus Sicht des Gesundheitsschutzes keine Bedenken gegen deren Durchführung mehr bestehen:

Hessentag 2020 in Bad Vilbel

6. Juni und 8. Juni 2020

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen am Stand des Regionalverbandes ins Gespräch zu kommen.

Abschlussveranstaltung

im Herbst bei der Europäischen Woche der Mobilität 2020 in Frankfurt am Main.

1. Bürgerforum Egelsbach, 5. November 2019 – ein gelungener Auftakt

Der Regionalverband FrankfurtRheinMain lud am 5. November 2019 im Bürgerhaus Egelsbach zum 1. Bürgerforum Masterplan Mobilität ein. 60 Menschen haben sich dafür mit unterschiedlichsten Verkehrsmitteln auf den Weg nach Egelsbach gemacht.

Buchstäblich in Bewegung blieben auch die teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger. Sie hatten die Wahl, sich an mehreren Mobilitätsinseln einzubringen, sich zu laufenden Projekten zu informieren, oder sich mit konkreten Fragen zu Wort zu melden.

An diesem Abend kamen alle Anwesenden zum Thema Verkehrswende in der Region auf Augenhöhe ins Gespräch und formulierten gemeinsam mögliche Ansätze und Ideen. Aus den lebhaften und offenen Diskussionen an den Mobilitätsinseln gingen eine Vielzahl von Ideen und Anregungen ein, die der Moderator Dr. Klaus Winkler im Laufe der Veranstaltung vorstellte und am Ende zusammenfasste.

2. Bürgerforum Nidderau, 5. März 2020 – Ideen für die Verkehrswende gesammelt

Unter großer Beteiligung fand am 5. März 2020 in der Willy-Salzmann-Halle in Nidderau das 2. Bürgerforum zum Masterplan Mobilität statt.
Trotz widrigen Witterungsverhältnissen nutzten Bürgerinnen und Bürger aus dem östlichen Teil des Verbandsgebietes das Angebot, gemeinsam Ideen für die Verkehrswende in unserer Region zu sammeln.

Kreativ und engagiert wurde über die zukünftig anstehende, wichtige Verkehrswende in der Region diskutiert.
Die vier Mobilitätsinseln mit den Themen „Wende im Kopf“, „Prozess“, „Machen“ und „Weiteres“ regten zu einem entspannten und sachlichen Dialog mit den Mobilitätsexperten des Regionalverbandes an.

Konkrete Ideen, wie die Verkehrswende anzupacken sein könnte, gab es viele:
Flächendeckendes Carsharing, die Belebung alter Bahnhöfe, Mitfahrbörsen bei Zugausfällen und die Mobilitätsbildung bereits im Kindesalter – dies sind einzelne Beispiele vieler guter Ideen der Teilnehmenden, die am Ende der Veranstaltung als „Tipp des Tages“ zusammengefasst wurden. Auch in der abschließenden Diskussion auf dem „Roten Sofa“, aus der eine spannenden Reise in die Zukunft der Mobilität wurde, war von Langweile nichts zu spüren.

Sehr zufrieden mit den Gesprächen und eingegangen Anregungen zeigten sich auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Teams der Stabsstelle Masterplan Mobilität, für die sich der Regionalverband an dieser Stelle bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern bedankt.

Sie wollen sich mit neuen Ideen zur Mobilitätswende einbringen?
Nutzen Sie die Möglichkeit der Online-Beteiligung auf unserer Homepage!

FAQ

Warum Bürgerforen?

Sagen Sie uns Ihre Meinung – Ihre Teilnahme ist uns wichtig, Ihre Ideen zählen.


Der Regionalverband erarbeitet derzeit einen Masterplan Mobilität FrankfurtRheinMain, der die dringend notwendige Verkehrswende in unserer Region einleiten soll. Allerdings werden auch die besten Absichten, Ziele und Maßnahmen nur dann eine echte Wirkung entfalten, wenn sie von den Menschen, die sie betreffen, angenommen werden.

Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit zum Masterplan Mobilität informieren wir Sie in mehreren Bürgerforen in der Region über den Stand des Masterplans und laden Sie ein, uns Ihre Anregungen und Ideen mitzugeben.

Was passiert mit meinen Ideen und Anregungen?

Ihre Ideen werden von unserem Team gesammelt, gesichtet und – gemeinsam mit weiteren Anregungen der Veranstaltungen – in den laufenden Prozess zum Masterplan Mobilität eingearbeitet.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nicht jeder Vorschlag wortgetreu im Analyseprozess berücksichtigt werden kann. Auch können wir nicht zu jedem Beitrag eine individuelle Stellungnahme verfassen.


Warum Online-Beteiligung?

Die Online-Beteiligung bietet die Möglichkeit, sich über die Bürgerforen hinaus über den Masterplan Mobilität zu informieren und sich zu den eingegangenen Vorschlägen zu äußern.

Dafür tragen wir Ihre Vorschläge aus den vergangenen Veranstaltungen zusammen und bereiten diese online auf. So fließen mit jeder folgenden Veranstaltung Ihre weiteren Anregungen mit ein und gehen nicht verloren.

Hinweis: Alle hier aufgeführten Beiträge geben die Anregungen der teilnehmenden Bürgerinnen und Bürger wieder.


Wie kann ich an der Online-Beteiligung teilnehmen?

Informieren Sie sich über die bereits eingegangenen Vorschläge durch Klicken auf die Handlungsfelder. Am unteren Ende der Ideensammlung befindet sich das Eingabefeld für Ihre neue Idee
Sie werden gebeten Ihren Namen und eine gültige Email-Adresse anzugeben. Bestätigen Sie Ihre Eingabe mit einem Klick auf "Weiter“. Es wird Ihnen eine Übersicht angezeigt.
Mit dem Klick auf "Eingabe Bestätigen“ beenden Sie Ihre Eingabe. Sie erhalten eine Bestätigungsmail und können sich mit weiteren Ideen in den anderen Handlungsfeldern zu Wort melden.


Hinweis zum Datenschutz und Spielregeln

Mit der Anmeldung zu unserer freiwilligen Online-Beteiligung stimmen Sie zu, dass Sie den Datenschutzhinweis gelesen haben und damit einverstanden sind.
Geben Sie bitte keine persönlichen Daten von Dritten, wie Anschrift, Telefonnummern oder E-Mail-Adressen an. Bitte achten Sie auf eine sachliche Wortwahl. Wir behalten uns vor, Einträge auszuschließen, wenn eine unangemessene (diskriminierende oder rassistische) Ausdrucksweise vorliegt.