Sprungziele
Möchten Sie spezielle Informationen zu Ihrem Wohnort?
Inhalt

Regionaler Flächennutzungsplan (RegFNP)

Nach dem Gesetz über die Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main (Ballungsraumgesetz, siehe Downloadbereich) sind die Aufstellung und Änderung des Regionalen Flächennutzungsplans und des Landschaftsplans die gesetzlichen Kernaufgaben des Regionalverbands FrankfurtRheinMain. Der Regionale Flächennutzungsplan bildet zusammen mit dem Regionalplan Südhessen ein gemeinsames Planwerk (RPS/RegFNP). Das Planwerk wird durch die Verbandskammer und durch die Regionalversammlung Südhessen beschlossen. Der RegFNP ist somit das gesetzliche Planungsinstrument des Regionalverbandes FrankfurtRheinMain und ermöglicht Probleme in einem größeren räumlichen Zusammenhang zu betrachten. Er steuert die Siedlungsentwicklung, die Verkehrsinfrastruktur und die Sicherung des Freiraums für 75 Kommunen im Ballungsraum (Kernraum) Frankfurt/Rhein-Main.


Derzeit wird der RegFNP für das Zieljahr 2030 neu aufstellt. Damit besteht die Chance, den Plan neu zu denken, um die anstehenden Herausforderungen wie Siedlungsdruck, wachsender Flächenverbrauch und Freiraumsicherung nachhaltig zu steuern. Gesamträumliche Planungskonzepte bilden dabei eine wesentliche Bewertungs- und Entscheidungsgrundlage. Der Maßstab des neuen RegFNP ist von 1:50.000 auf 1:25.000 geändert worden. Mit der Maßstabsänderung ist es möglich, nun auch detailliertere Planungsaussagen zu treffen und ab einer Darstellungsuntergrenze von 0,5 Hektar darzustellen.


Bei der Neuaufstellung des RegFNP setzt der Regionalverband FrankfurtRheinMain verstärkt auf webGIS-basierte Kartendienste im Geoportal, durch dessen Anwendung Entscheidungsprozesse effizient gestaltet werden können.